Swift-Fahrer dominieren die Klasse L2 0 -> 1600 cm³

Am Wochenende vom 24./25. Juni fand in Chamblon VD der längste Slalom der Saison statt. Entsprechend gefordert waren Fahrer und Material.
In der Kategorie L2 0 -> 1600 cm³ starteten am Samstag insgesamt 11 Suzuki Swift Sport Fahrer in einem grossen Teilnehmerfeld von insgesamt 24 Startern. Die Swift-Fahrer konnten abermals überzeugen und es platzierten sich insgesamt 8 Piloten in den Top 10. Mit schnellen Rundenzeiten konnte sich schlussendlich Fabian Eggenberger den Sieg sichern. Doch nicht nur die lange Strecke, sondern auch die tagsüber stark steigenden Temperaturen forderten den Teilnehmern vor allem am Sonntag einiges ab. Durch die Hitze verschlechterte sich auch der Grip auf der Strecke. In der Kategorie E1 1601 -> 2000 cm³ startete an diesem Renntag Patrick Flammer mit seinem Suzuki Swift Evo. Mit neuen Reifen erreichte er seine bisher schnellste Zeit auf der Strecke und damit sogar Trainingsbestzeit. Nach einem Fehler im ersten Rennlauf musste er im zweiten Rennlauf auf Sicherheit fahren, was ihn Zeit kostete. Schlussendlich belegte er den 4. Rang.

Weitere News

19 Nov 2019
Motorsport: Suzuki Swiss Racing Cup Saison 2019

Nach acht Renntagen, verteilt von April (Slalom Interlaken) bis Oktober (Slalom Ambri), ging es am Samstag, 2. November…

Weiterlesen
20 Sep 2019
Gewinnen Sie eine Woche Winterferien in den Flimser Bergen.

Suzuki lädt Sie ein, einen Gang zurückzuschalten. Geniessen Sie in der Ferienregion Flims Laax Falera Wintermomente wie…

Weiterlesen
29 Aug 2019
Die Suzuki News sind da!

Die aktuellste Ausgabe der Suzuki News ist ab sofort erhältlich.

Weiterlesen
26 Aug 2019
Neue Suzuki „Piz Sulai“ 4x4 Sondermodelle ab sofort erhältlich

Suzuki präsentiert 2019 eine Neuauflage der attraktiven „Piz Sulai“ 4x4 Sondermodelle.

Weiterlesen