Suzuki schweizweit und global weiterhin im Aufwind

Mit 858 Ablieferungen im Monat April erzielte Suzuki das beste Monatsergebnis seit Aufnahme der Importtätigkeiten in der Schweiz 1981. Suzuki Motor Corporation, Japan, präsentierte zu-dem in Japan die erfreulichen Konzernzahlen des per Ende März abgelaufenen Geschäftsjahres. Trotz dem schwierigen wirtschaftlichen Umfeld arbeitete Suzuki Motor Corporation auch 2009/10 mit Gewinn und unterstreicht damit den weltweiten Erfolg der kompakten Nr. 1.
Suzuki erzielt neuen Verkaufsrekord in der SchweizPer Ende April konnte Suzuki kumuliert 2’572 Fahrzeuge immatrikulieren, das entspricht einem neuen Rekord sowie einem Plus von 13,3% verglichen mit dem Rekordjahr 2009. Im Monat April konnten 858 Fahrzeuge immatrikuliert werden, das entspricht einem absoluten Monatsrekord in der Geschichte von Suzuki Schweiz. Der Marktanteil konnte auf sensationelle 3,3% gesteigert werden.  Die Lancierung des brandneuen Suzuki Kizashi 4x4 verläuft auch sehr erfreulich. In der kurzen Zeit seit Verkaufsstart nach dem Autosalon Genf sind bereits über 400 Bestellungen eingegangen.Die Automobilsparte als GewinnbringerDie Automobilsparte des Konzerns mit Hauptsitz im japanischen Hamamatsu steigerte ihren weltweiten Absatz auf 2,35 Millionen Fahrzeuge, ein Plus von 1,9 Prozent. Der Umsatzrückgang von 13,5 Prozent auf 2.184 Milliarden Yen (25,45 Milliarden CHF) in diesem Bereich konnte dank eines erfolgreich umgesetzten Sparkurses kompensiert werden. Das Betriebsergebnis der Automobilsparte wurde um 31,2 Prozent auf 90,6 Milliarden Yen (1,056 Milliarden CHF) verbessert.Über SuzukiDie Suzuki Motor Corporation mit Sitz im japanischen Hamamatsu ist der international führende Anbieter im Kompaktwagen-Segment und ist im Kalenderjahr 2009 weltweit mit 2,388 Millionen produzierten Fahrzeugen neuntgrösster Automobilhersteller. Der Konzern, für den 51.503 Mitarbeiter tätig sind, vertreibt seine Produkte in 196 Ländern und Regionen. Im Geschäftsjahr 2009/10 lag der Umsatz bei 28,78 Milliarden CHF (2.469 Milliarden Yen). Mit einem operativen Betriebsergebnis von 925,26 Millionen CHF (rund 79,37 Milliarden Yen) konnte die Suzuki Motor Corporation auch im vergangenen Geschäftsjahr mit einem Plus abschliessen. Die weltweiten Verkäufe umfassten unter anderem 2,35 Millionen Autos sowie 3,02 Millionen Motorräder und ATV. Suzuki unterhält 35 Hauptproduktionsstätten in 22 Ländern und Regionen.Suzuki SchweizSeit 1981 werden Suzuki Automobile offiziell in die Schweiz importiert und vertrieben. Seit dem 1.7.2004 wird der Import der Suzuki Fahrzeuge in der Schweiz durch die Emil Frey Gruppe resp. die Suzuki Automobile Schweiz AG wahrgenommen. Seit dem 1.1.2010 zeichnet diese auch für den Import der Suzuki Marine Produkte (Aussenborder & Schlauchboote) verantwortlich. Im vergangenen Jahr erzielte die Suzuki Automobile Schweiz AG mit 6'777 immatrikulierten Fahrzeugen einen neuen Rekord seit Aufnahme der Importtätigkeit vor 29 Jahren.  

Weitere News

16 Jun 2020
A&W Händlerradar 2020: Suzuki ist Benchmark-Champion

Die Suzuki Automobile Schweiz AG ist im Händlerradar 2020, einer Sonderbeilage von AUTO&Wirtschaft, in der Gruppe der…

Weiterlesen
Unternehmen
11 Mai 2020
Unsere Verkaufsräume sind wieder geöffnet!

Der Bundesrat hat am 16. April 2020 entschieden, dass gewisse Lockerungen möglich sind. Wir freuen uns daher, Sie als…

Weiterlesen
18 Mär 2020
Situation infolge dem Coronavirus

Der Bundesrat hat die Massnahmen zum Schutz der Bevölkerung weiter verschärft. Er stuft die Situation in der Schweiz als…

Weiterlesen
17 Mär 2020
Die Suzuki Motor Corporation feierte am 15. März 2020 ihren 100. Geburtstag

Alles begann 1909, als Michio Suzuki die Suzuki Loom Works gründete, eine Webstuhl-Manufaktur, welche am 15. März 1920…

Weiterlesen