Suzuki nach sieben Monaten immer noch im „Plus“

In den ersten sieben Monaten hat Suzuki 3'916 Fahrzeuge immatrikuliert, das sind 1,5% mehr als im Rekordjahr 2008 und gehört zu den ganz wenigen Marken die trotz schwierigem Umfeld noch im Plus liegen. Mit seiner modernen und effizienten Modellpalette kann Suzuki immer mehr Leute überzeugen und begeistern.

Suzuki kann sich dank seinen attraktiven Sondermodellen zum Firmenjubiläum auf dem Niveau des Rekordjahres 2008 halten. Weiterhin überzeugt Suzuki die Kundschaft mit seiner kompakten und effizienten Modellpalette. Der Durchschnittsverbrauch aller Suzuki Modelle (Flottenverbrauch) beträgt gerade mal 6,8 Liter pro 100 Kilometer. Jahr für Jahr konnte Suzuki den Flottenverbrauch mit neuen Motoren und moderner Technologie senken. Das Ziel von Suzuki ist mit laufenden Optimierungen und neuen Innovationen so schnell wie möglich auf 6,4 Liter zu kommen. Mit neuen Modellen wie dem sparsamen Alto (4,4 l/100km) oder dem effizienten Splash (5 l/100 km) kommt Suzuki seinem ehrgeizigen Ziel etwas näher.

Suzuki beweist damit einmal mehr, genau die richtigen Modelle für die aktuellen Ansprüche der Kundschaft im Angebot zu haben. Für Suzuki ist es selbstverständlich die Fahrzeuge genau nach den Bedürfnissen der Kundschaft zu konstruieren. Diese Unternehmensphilosophie trägt dazu bei, dass alle Modelle von Suzuki über ein hervorragendes Preis-/Leistungsverhältnis verfügen.

Neuwagenzulassungen nach Segmenten: Swift und SX4 beliebt

In der Kleinwagenklasse belegt Suzukis Bestseller, Swift, mit 1'601 Zulassungen im ersten Halbjahr den 5. Platz vor Toyota Yaris, Mazda 2 und Seat Ibiza. Der Swift überzeugt mit seiner vielfältigen Modellpalette. Ob 3- oder 5-Türer, Allradantrieb oder Zweiradantrieb, sparsam oder sportlich, der Swift hat für jedes Kundenprofil das ideale Fahrzeug.

In der Klasse der „SUV/Geländwagen“ belegt der Suzuki SX4 mit 743 Ablieferungen in 6 Monaten den 8. Platz vor Honda CR-V  und BMW X3. Der Suzuki SX4 ist ein kompakter Crossover, eine Mischung aus Geländewagen und Stadtflitzer. Das hat er vor allem seinem intelligenten Allradantrieb (i-AWD) zu verdanken. Mit diesem System lässt sich der Allradantrieb bei Bedarf ganz leicht automatisch oder manuell zuschalten.

Suzuki hat damit immer noch gute Chancen sein Jahresziel von 6'500 immatrikulierten Fahrzeugen trotz schwierigem Umfeld zu erreichen. Suzuki nutzt die positive Stimmung und wird mit weiteren attraktiven Sondermodellen (z.B. mit dem brandneuen Suzuki Splash „Sushi“) versuchen im „Plus“ zu bleiben.

Weitere News

Unternehmen
11 Mai 2020
Unsere Verkaufsräume sind wieder geöffnet!

Der Bundesrat hat am 16. April 2020 entschieden, dass gewisse Lockerungen möglich sind. Wir freuen uns daher, Sie als…

Weiterlesen
18 Mär 2020
Situation infolge dem Coronavirus

Der Bundesrat hat die Massnahmen zum Schutz der Bevölkerung weiter verschärft. Er stuft die Situation in der Schweiz als…

Weiterlesen
17 Mär 2020
Die Suzuki Motor Corporation feierte am 15. März 2020 ihren 100. Geburtstag

Alles begann 1909, als Michio Suzuki die Suzuki Loom Works gründete, eine Webstuhl-Manufaktur, welche am 15. März 1920…

Weiterlesen
Gallery Vitara 304
16 Mär 2020
Suzuki Trio mit neuem 48V-Mild-Hybrid-System

Die neue Generation Hybrid mit dem innovativen Mild-Hybrid-System bringt schon heute Leistung und Sicherheit für die…

Weiterlesen