Suzuki konnte im letzten Monat des Jahres 2018 insgesamt 659 Fahrzeuge immatrikulieren. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht dies einer Zunahme von 17.5%. Mit diesem sehr guten Ergebnis belegt der Kompaktwagenhersteller Rang 1 aller japanischen Marken. Trotz leicht sinkendem Gesamtmarkt konnte Suzuki im vergangenen Jahr 7673 Fahrzeuge immatrikulieren und ist damit kumuliert die Nr. 2 der japanischen Marken. Der Marktanteil bleibt, wie im Vorjahr, bei 2.6%.

Der anhaltende Erfolg von Suzuki in der Schweiz hat viele Gründe. Einer davon ist das attraktive Preis-/Leistungsverhältnis, ein anderer die vielseitige Modellpalette mit innovativen 4x4 Modellen. Noch wichtiger aber ist das Suzuki-Konzept, sportliche, elegante und komfortable Kompaktfahrzeuge zu bauen, die bezüglich Technik und Ausstattung viele teurere Fahrzeuge übertreffen. „Die erfolgreiche Einführung der Modelle New Vitara, New Swift Sport und Piz Sulai Sondermodelle haben einen grossen Teil zum Erfolg im vergangenen Jahr beigetragen", betont Stefan Gass, Geschäftsführer Suzuki Automobile Schweiz AG.


© 2019 Suzuki Automobile Schweiz AG - Alle Rechte vorbehalten