Der japanische Allrad- und Kompaktwagenspezialist Suzuki ist bekannt für seine sparsamen Cityflitzer – dazu zählt eindeutig auch der Suzuki Swift. Im Rahmen der „Suzuki CO2-Challenge 2017“ hat der Hersteller in Kooperation mit dem Magazin AUTO ZEITUNG jetzt einen Leser gesucht, der es schafft, den ohnehin schon niedrigen Verbrauch von 4,3 l/100 km und 97 g CO2/km zu unterbieten.

Dazu luden Suzuki Deutschland und das Fachmagazin Mitte August zehn Leserteams ein, das Benzinsparpotenzial des neuen Suzuki Swift auf Herz und Nieren zu testen. Auf sechs Etappen über insgesamt knapp 110 km mussten sich die Teilnehmer realistischen Alltagssituationen im echten Strassenverkehr stellen. Um zu gewährleisten, dass die Mindestgeschwindigkeit nicht unterschritten wurde, musste die gesamte Strecke in einer vorgegebenen Zeit absolviert werden.

Eine sparsame und vorausschauende Fahrweise in Kombination mit dem effizienten 1.0-BOOSTERJET-Motor inklusive des Mild Hybrid Systems SHVS machte es möglich, dass gleich drei Teams mit dem sensationell niedrigen Verbrauch von 3,3 l/100 km und 79 g CO2/km ins Ziel kamen. Das Siegerteam wurde daher über einen knappen Zeitvorsprung von vier Minuten ermittelt und konnte sich über einen nagelneuen Suzuki Swift 1.0 BOOSTERJET HYBRID als Hauptgewinn freuen.


© 2019 Suzuki Automobile Schweiz AG - Alle Rechte vorbehalten